Brainboard - Gedächtnis, Lernen, Mnemotechnik

In diesem Forum werden alle Themen rund um die kognitive Leistungsfähigkeit behandelt.
Aktuelle Zeit: Fr 22. Jun 2018, 8:33

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Buchempfehlung für besseres Lesen.
BeitragVerfasst: Fr 02. Mai 2008, 21:59 
Offline
Superbrain

Registriert: Fr 04. Apr 2008, 22:43
Beiträge: 207
Hallo,

ich habe mir jetzt so einige Threads zum Thema "Speedreading" durchgelesen, und habe nun folgendes Ziel:

Meine aktuelle Lesegeschwindigkeit liegt zur Zeit leider bei nur ca. 150 WpM.
Ich bin kein Vielleser und muss oft Sätze wiederholen, da ich mit meinen Gedanken oft Abschweife.
Daher suche ich ein Buch, dass mir bei der Konzentration und vor allem auch dem Merken des gelesenen hilft.
Das wiedergeben des schon gelesenen bereitet mir oft auch Schwierigkeiten.
Bei der Geschwindigkeit reicht mir eine Steigerung von 150 WpM auf 300 WpM vollkommen.
Mit dem "Speed-Reading-Trainer" von centered learning (Tom Freudenthal)
konnte ich schon sehr schnell mein Lesetempo erhöhen auf 240 WpM (innerhalb 3 Tagen).
Dennoch leidet die Wiedergabe des gerade gelesenen.
Ich vergesse einzelne Details sehr schnell wodurch die Wiedergabe der Kernaussage oft drunter leidet !!!

Frage: Würde mir das Buch von Ernst Ott "Optimales Lesen: Schneller lesen - mehr behalten" bei meinem
Problem mehr weiterhelfen als z.B. das von Tony Buzan "Speedreading" ?
Ich weiss, das von Hr. Ott ist nicht uptodate und behandelt kein Hintergrundwissen, was aber vollkommen OK für mich ist!
Und was haltet Ihr von Christian Grüning "Garantiert erfolgriech lernen" ?
In diesem Buch geht es um
1. Speed Reading
2. MindMapping
und 3. Gedächtnistechniken
Und es wäre aktueller als das von Herrn Ott !

Was könnt Ihr mir als Einstieg und dem erreichen meines Zieles empfehlen?
Und wie gesagt: Mein Ziel sind KEINE 600 oder mehr WpM sondern
die Steigerung der Wiedergabe des Textes bei einer Geschwindigkeit von bis zu 300 WpM !!!

Danke.


Gruß,
Chris_Emc2


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 03. Mai 2008, 16:13 
Offline
Superbrain

Registriert: So 01. Mai 2005, 13:32
Beiträge: 705
Wohnort: Langen
Hi,

die besten Grundlagen sind sehr ausführlich bei Tony Buzan - Speedreading dargestellt.

Wenn Du was liest, versuch Dir das als Film und Gefühlvoll vorzustellen.

Dann sprichst Du beide Gehirnhälften an, was das Merken etwas vereinfacht.

Aber lesen ist, leider, nicht gleich lernen, wie ich selber feststellen musste.

Auch nutze ich meist MP3 (No 23 Recorder ist Freeware und recht brauchbar dafür). Fertige Skizzen an, Nutze eine Lernkartei.
Unterhalte Dich über das Thema. Also aktiv nutzen, auch wenn Du es
Deinem Haustier erzählst. ;-)

Wenn Du was gelesen hast, dann sprich Dir das auf den PC als MP3.
Hintennach kannst Du Dich selber anhand des Textes prüfen.
Und Dein Lernstoff vielleicht sogar nebenbei lernen.

_________________
Gruß
--->Lesefaul

Skype: Lesefaul2010


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 04. Mai 2008, 7:39 
Offline
Superbrain

Registriert: Fr 04. Apr 2008, 22:43
Beiträge: 207
Danke Lesefaul für Deine Tipps!

Werde versuchen, einiges davon anzuwenden.
Auch ist folgende Technik sehr gewinnbringend fürs lesen denke ich: http://de.wikipedia.org/wiki/SQ3R
Oder folgendes Buch: Effektiver lesen mit Superstrukturen. Link: http://books.google.de/books?hl=de&id=x9rtaiF0BFMC&dq=Effektiver+lesen+mit+Superstrukturen+&printsec=frontcover&source=web&ots=wRPjZousIF&sig=xtiUfaCq8BnOZ49KWhEGUwOAHDM

Welches Problem mir ausserdem noch aufgefallen ist:
Wenn ich lese, passiert es manchmal, dass ich Wörter falsch lese.
So verliere ich schnell den Faden und verliere viel Zeit da ich das Wort, den
Satz oder sogar den ganzen Absatz wiederholen muss !!!
Wie kann ich das Problem lösen?
Durch viel lesen + üben oder durch die Anti-Subvokalisierungstechnik?


Und letzte Frage: Wo liegen die Unterschiede zwischen
Speed Reading von Tony Buzan und Christian Grüning "Garantiert erfolgriech lernen" ?

Danke.


Gruß,
Chris_Emc2


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 04. Mai 2008, 19:26 
Offline
Regelmäßiger Besucher

Registriert: Sa 26. Apr 2008, 19:10
Beiträge: 16
Hey, ich habe mich auch mit diesen Themen in der letzten Zeit beschäftigt. Ich habe mit dem Buch von "Garantiert Erfolgreich..." angefangen. Mir hat es sehr geholfen, konnte meinen Skill schon in kurzer Zeit enorm verbessern. Ich würde dir empfehlen, wenn du wirklich nur deine Lesefähigkeit verbessern willst, dann kauf dir "Visual Reading". Sind noch bessere Übungen bzw einige weitere. Mach jedoch nicht den Fehler und kauf dir beide Bücher, ich habe den Fehler gemacht und war ziemlich enttäuscht. Viele Sachen sind einfach kopiert. Wenn du viele Dinge wieder vergisst, kann ich dir jetzt leider nicht mehr sagen, welches Buch dafür besser ist. Ich würde die "Erfolgreich lernen" in diesem Falle empfehlen. Wichtig ist das du dich wirklich mit dem Thema beschäftigst. Mindmaps denke ich sind eine tolle Methode, weil man sie sich selbst erzählen kann, sehen und malen.

mfg sharky


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 05. Mai 2008, 17:55 
Offline
Superbrain

Registriert: So 01. Mai 2005, 13:32
Beiträge: 705
Wohnort: Langen
Hi Chris_Emc2,

erstmal muss ich fragen: Willst Du das wirklich?
Wenn ja, dann ist das ewiges Training. Anders kann ich das nicht sagen.
Ein Tag mal nichts gemacht, lässt Dich zurück fallen.

Ich hatte mich einmal ziemlich verschlechtert. Leider.

Wenn Du Wörter falsch liest, dann kennst Du die Wörter noch nicht sicher.
Mach Dir eine Wort-Liste und "übe" diese Wörter.

Lass erstmal die Subvokalisierungsgeschichte, das kommt, wenn, dann automatisch.

Übe erstmal, um sich an den Ablauf zu gewöhnen, an Büchern, die Du schon kennst.

Buzan ist so ziemlich der erste und im Buch ist alles sehr ausführlich geschrieben.
Lass die Geschichten einfach weg, die kosten nur Zeit. ;-) Dann bist Du durch das Buch
auch schnell durch.

Grüning's Buch beschreibt nicht nur SpeedReading, sondern auch noch andere Lerntechniken.
Langt für den Überblick, ist aber nicht so der Renner. Hab's halt, weil ich alles zu dem Thema sammle.

Wie schon mehrmals gesagt, ich kennen keinen der SpeedReading oder sonst eine schnelllesetechnik tagtäglich
anwendet.

Allerdings arbeite ich noch an meinem eigenen Projekt dazu. ;-)

Ich persönlich glaube, das es funktioniert. Nur "wie?" ist die Frage und die Umsetzung. ;-)

Mindmaps sollten so sein, das man sich auch Jahre danach noch erinnern kann. Meine MM von vor drei Jahren habe ich jetzt entsorgt, da ich keinen Bezug mehr dazu hatte, was der ganze Kram darauf bedeutet.

_________________
Gruß
--->Lesefaul

Skype: Lesefaul2010


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 07. Mai 2008, 12:35 
Offline
Superbrain

Registriert: Fr 04. Apr 2008, 22:43
Beiträge: 207
Zitat:
Ein Tag mal nichts gemacht, lässt Dich zurück fallen.
...
Wie schon mehrmals gesagt, ich kenne keinen der SpeedReading oder sonst eine schnelllesetechnik tagtäglich
anwendet.


Hallo Lesefaul,
wenn schon kaum jemand tagtäglich Speedreading anwendet oder übt,
und es einen schnell zurückfallen lässt, dann frage ich mich
was hat das überhaubt für einen Nutzen.

Mein Ziel ist eine geringe Erhöhung der Lesegeschwindigkeit bei gleichzeitiger Erhöhung der Verständlichkeit.
In Zahlen: Bei 300 WpM ein 100%tiges Verständnis zu erreichen.

Nur wenn ich wirklich JEDEN Tag dafür üben muss, fange ich damit erst gar nicht an !!!
Oder sind die 300 WpM schon so niedrig, dass man dafür nicht wirklich
üben muss?


Gruß,
Chris_Emc2


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 07. Mai 2008, 17:03 
Offline
Superbrain

Registriert: So 01. Mai 2005, 13:32
Beiträge: 705
Wohnort: Langen
Hi,

gute Frage, die habe ich mir auch gestellt.

100% halte ich für unwahrscheinlich, denn dann müsstest Du den Text komplett auswendig wissen. 80-90% sollten langen und 300 WPM sollten standartmässig auch gehen.

Trotzdem heißt das: Regelmässiges üben!

Und wenn Du dann wieder nichts machst, einige Zeit lang, dann wieder von vorne.

Meine Erfahrung nach langen noch nicht mal 5 Minuten am Tag, müssten schon mehr sein, damit es ein besonderer Reiz im Gehirn ist.

Wenn Du Dich mit lesen beschäftigst, dann beschäftigst Du Dich auch mit Wörtern, aus denen Sätze gebildet sind.

Je mehr Wörter Du er-kennst, desto "einfacher" und "schneller" wird das lesen.

Wenn Du Deine angestrebte Geschwindigkeit auf alles anwendest, hast Du schon Dein tägliches Training.

Übe erstmal nur die Gewohnheit und stell Dir dabei vor, das Du das gelesene verstehst, erstmal 2-3 Wochen 5-10 Minuten. Mit Büchern, die bei Dir sind. Auch wenn Du sie schon gelesen hast, egal.
Konzentriere Dich erstmal nur auf den Ablauf, nicht auf das Textverständis.
Wenn Du das sicher "intus" hast, dann fange mit einem Lieblingsbuch an.
Versuche dabei Dir alles Bildlich vorzustellen, aber "automatisch" also unbewusst. Geniese es.
Dann schau, das Dein Wortschatz zunimmt, mit den Wörtern Deiner zukünftigen Themen. Also, das Du vertraut mit den Wörtern wirst.

Dann merkst Du schon, wie es weitergeht. :-)

_________________
Gruß
--->Lesefaul

Skype: Lesefaul2010


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 08. Mai 2008, 10:09 
Offline
Superbrain

Registriert: Fr 04. Apr 2008, 22:43
Beiträge: 207
Hallo Lesefaul,

erst mal vielen Dank für Deine Tipps und Erfahrungen.
...werde ich gleich anwenden.
Und da ich beruflich viele Mails lesen muss, kann ich die erworbenen
Techniken auch anwenden :-)

Ich werde die Tage das Buch von Christian Grüning "Garantiert erfolgreich lernen"
durchnehmen, da ich es schon habe.
Hast Du eigentlich auch das Buch von Christian Grüning "Visual Reading"?
Wo liegen die Unterschiede zum "Speed Reading" von Buzan?


Danke und Gruß,
Chris_Emc2


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mi 04. Sep 2013, 21:01 
Offline
Foren-Neuling

Registriert: So 01. Sep 2013, 12:10
Beiträge: 4
1972 habe ich ein buch gekauft. zielke - schneller lesen - selbst trainiert. ich denke ich werde es mal durchkauen. es ist die 11. auflage von 1971.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Do 05. Sep 2013, 10:13 
Offline
Superbrain

Registriert: Do 05. Nov 2009, 6:06
Beiträge: 174
Hi,

ich kann kein Buch empfehlen, da Lesefaul schon das wichtigste genannt hat.

ABER...
Ich kann Dir, falls Du ein Android Tablet PC hast, eine App empfehlen.
Schneller lesen-mehr behalten, von Holger Backwinkel.
Die App ist genial!!! Einfach durcharbeiten, wirst komplett an die Hand genommen.
Preis dafür ist Top!!!

Viele Grüße
Will


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de