Brainboard - Gedächtnis, Lernen, Mnemotechnik

In diesem Forum werden alle Themen rund um die kognitive Leistungsfähigkeit behandelt.
Aktuelle Zeit: Sa 18. Aug 2018, 20:43

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: FOCUS - So steigern Sie Ihren IQ
BeitragVerfasst: Do 11. Dez 2008, 20:17 
Offline
Superbrain

Registriert: So 25. Mär 2007, 20:08
Beiträge: 109
Hat sich zufällig jemand diese Ausgabe gekauft?

http://www.focus.de/magazin/videos/focu ... _8374.html

Ich schätze mal, daß es sich bei dem Trainingsprogramm um die Methode, die schon vor einiger Zeit hier im Forum besprochen wurde, handelt (Verbesserung des Arbeitsgedächtnisses).

_________________
Schlaf kann verheerend sein…kurz nach dem Aufwachen bin ich meist immer noch trunken von diesem todesähnlichen Zustand und bilde mir doch tatsächlich einen Moment lang ein, dass das alles doch gar nicht so schlimm sei.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 12. Dez 2008, 9:34 
Offline
Superbrain

Registriert: Di 12. Aug 2003, 19:36
Beiträge: 292
Du behandelst hier exakt das Thema, was ich mit "BrainTwister" meinte. Vielleicht kann man die beiden Beiträge zusammenfügen, damit nicht in zwei Themen ein und dieselbe Sache diskutiert wird.


"Das Trainingsprogramm in Kürze

BrainTwister ist eine Plattform unabhängige Applikation (für Macintosh und Windows*), die es ermöglicht, vier verschiedene kognitive Aufgaben in teilweise unterschiedlichen Varianten zu trainieren. Die in BrainTwister vorhandenen Trainingsparadigmen basieren auf verschiedenen Forschungsbefunden der Abteilung für Allgemeine Psychologie und Neuropsychologie der Universität Bern. Die Trainings können über die ganze Lebensspanne, im Einzelsetting oder in der Gruppe durchgeführt werden. Computerkenntnisse sind für das Training nicht erforderlich. BrainTwister zeichnet detaillierte Trainingsdaten für jede Trainingsaufgabe auf und erlaubt das Visualisieren und Ausdrucken der erreichten Trainingsergebnisse. BrainTwister enthält aktuell vier verschiedene Sprachen (Deutsch, Englisch, Schwedisch und Holländisch), das Manual ist derzeit nur in Deutsch und Englisch erhältlich."

Quelle: http://www.apn.psy.unibe.ch/lenya/apn/l ... ister.html

Und was ist daran bahnbrechend?
Zitat aus der Dissertation (http://www.zb.unibe.ch/download/eldiss/ ... uehl_m.pdf):
"Das Ziel dieses AG (Arbeitsgedächtnis) Trainings ist es, grundlegende kognitive Prozesse oder
Funktionen zu trainieren, deren Verbesserung sich auf andere, nicht trainierte
kognitive Funktionen positiv auswirkt."

Noch ein Zitat aus "Improving fluid intelligence with training on working memory" (http://www.pnas.org/content/early/2008/ ... l.pdf+html):
"These limitations notwithstanding, our findings are of general
significance because they provide evidence for enhancement of
fluid intelligence by cognitive training different from training
the test itself. The finding that cognitive training can improve Gf
is a landmark result because this form of intelligence has been
claimed to be largely immutable."

Gf steht für "fluid intelligence"


Weitere Links:
http://www.zb.unibe.ch/download/eldiss/ ... uehl_m.pdf
http://www.pnas.org/content/early/2008/ ... l.pdf+html


Zuletzt geändert von daywalker am Mo 15. Dez 2008, 8:45, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 14. Dez 2008, 18:52 
Offline
Regelmäßiger Besucher

Registriert: Mo 05. Sep 2005, 11:51
Beiträge: 40
Wohnort: Ruhrgebiet
Sehr interessant der Artikel. Diejenigen, für die ja die Kernintelligenz weitestgehend untrainierbar ist (war), dürften sich doch wundern :wink:
Das wären hier ja dann wohl Einige.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 15. Dez 2008, 1:03 
Offline
Superbrain

Registriert: So 25. Mär 2007, 20:08
Beiträge: 109
Also ist der Artikel gut?

Naja, jetzt gibt es diese Ausgabe wohl ohnehin nicht mehr. ;)

_________________
Schlaf kann verheerend sein…kurz nach dem Aufwachen bin ich meist immer noch trunken von diesem todesähnlichen Zustand und bilde mir doch tatsächlich einen Moment lang ein, dass das alles doch gar nicht so schlimm sei.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 17. Dez 2008, 14:08 
Offline
Foren-Neuling

Registriert: Sa 13. Dez 2008, 15:59
Beiträge: 2
hallo!
bin neu hier und meld mich gleich mal zu dem thema.
ich hab den artikel gelesen und es geht in dem kompletten artikel summa summarum nur um diese braintwister programm und ein interview wo ein "forscher" meint das diese programm schwer zu differenzieren sind ob gut oder schlecht
sie haben ein paar leuten das programm zum testen gegeben und die haben natürlich alle besser abgeschnitten um 12,7 % oder so wenn ich mich richtig erinnere, also in der iq erhöhung als die kontrollgruppe

naja man kann davon haltne was man will, ich finde das programm interessant weil es etwas neues ist an übungen, zumindest was ich kenne


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 17. Dez 2008, 19:05 
Offline
Superbrain
Benutzeravatar

Registriert: Di 11. Sep 2007, 7:12
Beiträge: 1664
Ich finde es interessant, dass die einen Preis von 40€ als kostendeckend verstehen, hehe. Schließlich mussten sie die Software für ihre Forschungsziele entwickeln, die Entwicklungskosten fallen also darunter, und 40€ für das kopieren eines Programms? Naja scheint mir jedenfalls den Preis nicht wert zu sein.

_________________
Lerntechnik Praxis: http://bit.ly/8ONmbS


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 17. Dez 2008, 19:20 
Offline
Superbrain

Registriert: Di 12. Aug 2003, 19:36
Beiträge: 292
Zitat:
Ich finde es interessant, dass die einen Preis von 40€ als kostendeckend verstehen, hehe.


Dass ist im Vergleich zu CogMed (http://www.cogmed.com/cogmed/sections/en/6.aspx) spottbillig. Das kostet nämlich das 6fache oder so.


Eine Aufgabe (Hauptaufgabe für Erwachsene) aus dem BrainTwister kostenlos im Inet gibts hier: http://dual-n-back.com/nback.html


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 17. Dez 2008, 19:36 
Offline
Regelmäßiger Besucher

Registriert: Mo 05. Sep 2005, 11:51
Beiträge: 40
Wohnort: Ruhrgebiet
Es geht nicht um irgendwelche IQ-Tests, sondern um die bisher für unmöglich gehaltene Steigerung der fluiden Intelligenz. Also eine signifikante Verbesserung bei der Verarbeitung von "neuen" Informationen, die eben "nicht" trainiert wurden. Ich warte noch auf den Downloadlink und bin mal sehr gespannt :D


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 19. Dez 2008, 9:34 
Offline
Superbrain

Registriert: Di 12. Aug 2003, 19:36
Beiträge: 292
Das Arbeitsgedächtnis (working memory) wird trainiert, was sich wiederum positiv auf die Resultate des Raven Matrices IQ test auswirkt.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 11. Jan 2009, 13:00 
Offline
Einmal-Schreiber

Registriert: So 11. Jan 2009, 12:50
Beiträge: 1
Hallo,

habe mich gerade wegen dem Prog hier angemeldet. Habe ebenfalls den Focus-Artikel gelesen und er hat mein Interesse geweckt.

Allerdings waren mir 40€ für so ein kleines Programm ebenfalls zu happig.

Ich bin im Internet auf diese beiden gestoßen:

http://www.soakyourhead.com/dual-n-back.aspx
http://dual-n-back.com/nback.html

Sind die ausreichend, bzw. was kann der Braintwister mehr?

Noch eine Frage zu dem Training generell: wie viele "back-Schritte" sind denn nach zwei Wochen Training zu erreichen?

Bei der zweiten Software bin ich bereits nach einigen Minuten bei Stufe 3 angelangt und das Programm hat leider nur vier Stufen.

Also ist man doch auf Braintwister angewiesen oder hat jemand noch eine Freeware parat?

Schönen Sonntag noch!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 11. Jan 2009, 13:07 
Offline
Superbrain

Registriert: Di 12. Aug 2003, 19:36
Beiträge: 292
Der Studie der Uni Bern zufolge (Link weiter oben) konnten sich die Probanden in der n-back-aufgabe von anfangs 2-back auf bis zu 6-back nach 21 Tagen steigern.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 22. Mär 2010, 0:28 
Offline
Superbrain

Registriert: Mi 24. Jun 2009, 14:53
Beiträge: 313
Demnach hätten sagen wir mal 10jährige, die einen hohen IQ in einem Test erzielen, zufällig in ihrer bisherigen Lebenszeit die richtigen Strategien, angewendet bzw, sich selbst zufällig die richtigen Fragen, Überlegungen, Herausforderungen gestellt?
Also ihre fluide Intelligenz in der geeigneten Weise positiv beeinflusst?

Wie ist dann zu erklären, dass in IQ TEsts auch ganz benachteiligte und vernachlässigte Kinder, die in anregungsarmer Umgebung aufgewachsen sind, sehr hohe Werte erzielen können?
Haben die dann eine besonders hohe Motivation, sich geeignete (geistige) Herausforderungen zu suchen oder gar auszudenken?

LG,
Frederica


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 05. Nov 2011, 10:41 
Offline
Superbrain

Registriert: Di 12. Aug 2003, 19:36
Beiträge: 292
so lieber daywalker: Wo sind denn nun deine Resultate :-)

Ok, ich habe es schlichtweg vergessen und nicht weiterverfolgt. Was ich allerdings weiß ist, dass ich bei den dual-n-back Aufgaben besser wurde. Ob es Transfereffekte auf andere Bereiche gab, die mir aufgefallen sind, weiß ich leider nicht mehr.

Frage an die anderen hier im Forum: Trainiert jemand mit Braintwister oder einem anderen Programm zur Steigerung der working memory capacity und wenn ja mit welchem Ergebnis?


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de