Brainboard - Gedächtnis, Lernen, Mnemotechnik

In diesem Forum werden alle Themen rund um die kognitive Leistungsfähigkeit behandelt.
Aktuelle Zeit: Mi 19. Dez 2018, 5:35

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa 11. Sep 2010, 19:25 
Offline
Stammgast

Registriert: So 08. Aug 2010, 23:42
Beiträge: 86
Wohnort: Wien
Hey Leute,

ich hab seid ca 2 Tagen ein riesiges Problem. Wenn ich mich wieder einmal hinsetze und Mathe lerne ,dann kann ich mich einfach nicht konzentrieren. In meinem Kopf schwirren tausend Dinge umher die alle irgendwie wichtiger zu sein scheinen. Jedoch sagt mein Wille LERN MATHE!!!!

In meinem Kopf tauchen Tageserlebnisse auf oder was auch ganz oft passiert irgendwelche Ohrwürmer die mich dann wärend meiner Lernsessions verfolgen. Teilweise zieh ich mir schon gar keine Musik mehr rein weils so schlimm ist. Nützt aber auch nix dann kommt aber meistens irgendwas was ich vll aufgeschnappt hab und wird dann einfach vervollständigt in meinem Hirn und der Ohrwurm geht von vorn los...

Ich gehe auf eine Technische Uni und die Prüfung hab ich in ca 3 Wochen. Zu Zeit lern ich alles mit der Locitechnik. Also die Überschriften in einem verteilen und dann die Beispiele, Def usw. an Einzelheiten in diesem Raum festmachen

Ich freu mich über jede Antwort und bedank mich schon mal für eure Hilfe

gruss pisco :?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 11. Sep 2010, 22:42 
Offline
Superbrain
Benutzeravatar

Registriert: Do 18. Mär 2010, 16:16
Beiträge: 443
Klingt nach einem sehr lästigen Problem, du kannst
das hier mal ausprobieren:
Zitat:
Doch obwohl Ohrwürmer äußerst hartnäckig sein können,
gibt es ein sehr wirksames Mittel gegen die Folter-Melodien:
Ablenkung. Am einfachsten ist es, Gleiches mit (fast) Gleichem
zu bekämpfen, also einfach Musik zu hören. Wer aber versucht,
DJ Ötzis "Hey Baby" mit "Viva Colonia" von den Höhnern aus
seinen Gehörgängen zu vertreiben, wird grandios scheitern.
Denn es braucht Musik, die sich stark vom Stil des
Ohrwurms unterscheidet, also HipHop-Beats von 50 Cent gegen eine
Pop-Ballade von Monrose oder Rock-Songs von Green Day
gegen die R’n’B-Grooves von Rihanna.
[http://unterhaltung.t-online.de/musik-ohrwurm-songs-die-penetranten-nervensaegen/id_13638558/index]

Oder versuch einfach mal Meditation, damit kann man sich
gut von seinen Gedanken befreien.

Hoffentlich hilft's..


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 12. Sep 2010, 0:07 
Offline
Superbrain
Benutzeravatar

Registriert: Di 11. Sep 2007, 7:12
Beiträge: 1664
Ja ich denke auch, am ehesten hilft Achtsamkeitsmeditation. Konzentration auf die Atmung lenken und immer wenn die Konzentration abschweift wieder zurück. Anfang schweifen die meisten schon beim ersten Atemzug ab ;-) Aber das wird besser. Und da liegt auch der Gewinn: Die Fähigkeit, zu merken wenn man abschweift, und die Gedanken bewusst wieder zurück zum Thema zu führen.

_________________
Lerntechnik Praxis: http://bit.ly/8ONmbS


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 12. Sep 2010, 15:49 
Offline
Stammgast

Registriert: So 08. Aug 2010, 23:42
Beiträge: 86
Wohnort: Wien
Hey ich dank euch für eure Anworten^^

Hab heute beide Varianten ausprobiert und mein Fazit:

@Julian
Zitat:
[http://unterhaltung.t-online.de/musik-ohrwurm-songs-die-penetranten-nervensaegen/id_13638558/index]

Oder versuch einfach mal Meditation, damit kann man sich
gut von seinen Gedanken befreien.

Hoffentlich hilft's..

Die andere Musikhörn Methode hat bei mir ned so gefruchtet, irgendwie hat sich mein Gehirn einfach umgestellt und ich war nicht frei. Die Meditation hat dafür umso besser funktioniert. Ich hab einfach jedes mal wenn ich wieder Unkonzentriert war die Augen geschlossen und meinen Antem beobachtet und war wieder da^^. Nur irgendwie fühlt man sich nach einer Zeit des Lernens irgendwie Müde und total ausgelaugt...

DocTiger hat geschrieben:
Ja ich denke auch, am ehesten hilft Achtsamkeitsmeditation. Konzentration auf die Atmung lenken und immer wenn die Konzentration abschweift wieder zurück. Anfang schweifen die meisten schon beim ersten Atemzug ab ;-) Aber das wird besser. Und da liegt auch der Gewinn: Die Fähigkeit, zu merken wenn man abschweift, und die Gedanken bewusst wieder zurück zum Thema zu führen.


Hab diese Technik heute angewendet und muss sagen sau geil. Nur irgendwie merk ich das meine Konzentrationsphasen sehr kurz sind. Manchmal vll 10 min und dann wieder weg...

Wie kann ich mich noch stärker darauf fokusieren?

gruss
[/quote]


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 12. Sep 2010, 19:00 
Offline
Superbrain
Benutzeravatar

Registriert: Do 18. Mär 2010, 16:16
Beiträge: 443
pisco hat geschrieben:

Hab diese Technik heute angewendet und muss sagen sau geil. Nur irgendwie merk ich das meine Konzentrationsphasen sehr kurz sind. Manchmal vll 10 min und dann wieder weg...

Wie kann ich mich noch stärker darauf fokusieren?



Ich würde vorschlagen, dass du jedes Mal, wenn du
müde bist und dich nicht mehr konzentrieren kannst,
eine Pause machst. Vielleicht um die 10 Minuten.
(Aber nicht bewusst alle 10 Minuten Pausen machen,
nur, wenn du wirklich erschöpft bist.)
Danach kannst du dann konzentriert weiterarbeiten.
In der Pause solltest du dich aber wirklich entspannen
(Tee trinken, hinlegen), nicht im Internet surfen oder
Computerspiele spielen. (Da musst du dich weiter konzentrieren)

Du könntest auch mal diese Seite hier anschauen:
http://www.gedaechtnistraining.com/
Die Übung "Zahlen Suchen" trainiert die Konzentration
auf eine bestimmte Sache über einen längeren Zeitraum.

Mit der Zeit solltest du dann versuchen, immer länger
konzentriert an einer Sache zu arbeiten, nochmalerweise
kann man sich etwa 45 Minuten voll konzentrieren, wenn
man gut ist, auch um die 60.


Ich hoffe es hilft dir, (es ist nur ein Vorschlag, ich weiß
nicht genau, ob es die richtige Methode ist, DocTiger
weiß da besser Bescheid. ;))


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 13. Sep 2010, 5:25 
Offline
Superbrain
Benutzeravatar

Registriert: Di 11. Sep 2007, 7:12
Beiträge: 1664
So viel besser weiß ich das auch nicht. Die meisten sagen mindestens alle 45 Minuten lang eine Pause. Wirklich erfahrene Meditatoren können erheblich länger. Meditation ist ja gerade Konzentration. Ich weigere mich auch in der Regel, länger als 45 Minuten durchzuarbeiten ;-)

Meditation braucht Zeit um zu wirken. Ich bin auch nicht gut darin, mittlerweile bin ich so bei 10-20 minuten am Stück, aber ich habe gemerkt, dass Atmung auch sehr gut als "Anker" für die Konzentration in anderen Situationen geeignet ist. Dazu muss man aber sagen dass ich mich für deutlich zerstreuter und abschweifender halte als der Durchschnittsmensch. Für mich war dieser Trick ein enormer Gewinn, für andere ist es eher "so what?!".

Wirklich erfahrene Meditatoren, also welche mit 10 Jahren und mehr in einem buddhistischen Kloster, schaffen auch Stunden am Stück. Das kriegt aber sonst fast niemand hin. Ich meine natürlich extrem starke Konzentration mit absolut Null Ablenkung oder Pause. Ansonsten kennt ja auch jeder Situatinen in denen man sich stundenlang auf die Arbeit konzentriert, aber eben mit Pausen. Was ja auch nicht schlimm ist.

_________________
Lerntechnik Praxis: http://bit.ly/8ONmbS


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 16. Sep 2010, 23:31 
Offline
Stammgast
Benutzeravatar

Registriert: Sa 19. Dez 2009, 14:54
Beiträge: 70
Meiner Erfahrung nach gibt es zwei Grenzen die Unkonzentriertheit hervorrufen:

Physiologisch: Ermüdung, geistigige Überanstrengung

motivatorisch: ziellosigkeit, sinnfreiheit, div. Emotionen

Beiden kann man gezielt entgegenwirken. Jeweils durch Selbstreflexion!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 05. Okt 2010, 18:16 
Offline
Superbrain
Benutzeravatar

Registriert: Do 18. Mär 2010, 16:16
Beiträge: 443
Heut' morgen hab' ich von dieser Seite hier gehört:
http://unhearit.com/#
Vielleicht hilft es dir ja noch.


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de