Brainboard - Gedächtnis, Lernen, Mnemotechnik

In diesem Forum werden alle Themen rund um die kognitive Leistungsfähigkeit behandelt.
Aktuelle Zeit: Sa 20. Okt 2018, 1:39

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Whey Protein nach dem Training?
BeitragVerfasst: Mo 11. Okt 2010, 12:19 
Offline
Superbrain
Benutzeravatar

Registriert: Do 18. Mär 2010, 16:16
Beiträge: 443
Hallo, :wink:
kann man einen besseren Trainingseffekt erzielen,
wenn man nach dem Gedächtnistraining ein Eiweißpräparat
zu sich nimmt? Whey Protein, z.B., lässt sich sehr schnell
vom Körper aufnehmen. Braucht das Gehirn nach dem
Training auch vermehrt Eiweiße, um die Vernetzung der
Nerven zu festigen?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 11. Okt 2010, 18:50 
Offline
Superbrain
Benutzeravatar

Registriert: Di 11. Sep 2007, 7:12
Beiträge: 1664
Mal vorsichtig ausgedrückt: Dazu ist nichts bekannt. Ich würde das sogar kategorisch verneinen wollen, wenn ich nicht so lange studiert hätte...

Viel spannender ist, wenn du kein Krafttraining machst oder ansonsten kein Eiweißdefizit in der Ernährung hast, dann wird so ein Proteinshake mit Milch einen Effekt auf die Figur haben, eben nur keinen Positiven!

Nicht zu Unrecht gilt sowas als Mastfutter ;-)

Dann glaube ich auch nicht, dass die Aminosäuren zeitnah im Gehirn ankommen. Zuerst müssen sie im Magen und Darm aufgeknackt werden, dann die gastrointestinale Barriere überwinden und schließlich noch die Blut-Hirn-Schranke. Ich kann/will da nicht ins Detail geben, aber was auch immer du an Eiweiß einnimmst, wird mit Sicherheit nicht so im Gehirn ankommen wie du dir das vorstellst.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 11. Okt 2010, 19:24 
Offline
Superbrain
Benutzeravatar

Registriert: Do 18. Mär 2010, 16:16
Beiträge: 443
Alles klar, hoffentlich wird darüber bald etwas bekannt.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 12. Okt 2010, 9:23 
Offline
Superbrain

Registriert: Mo 04. Apr 2005, 14:36
Beiträge: 780
Kannst ja einen für Dich vollrepräsentativen Selbstversuch mit einem Teilnehmer vornehmen. Dann hätte man schon einmal Anknüpfungsdaten.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 12. Okt 2010, 11:03 
Offline
Superbrain
Benutzeravatar

Registriert: Do 18. Mär 2010, 16:16
Beiträge: 443
Mit was für einem Teilnehmer denn? Meinst du, dass einer
den Proteindrink zu sich nehmen soll und der andere nicht?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 12. Okt 2010, 13:14 
Offline
Superbrain

Registriert: Mo 04. Apr 2005, 14:36
Beiträge: 780
... Du selbst.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 12. Okt 2010, 14:28 
Offline
Superbrain
Benutzeravatar

Registriert: Do 18. Mär 2010, 16:16
Beiträge: 443
Ok, werde ich machen. Wie soll ich dann aber
beurteilen, ob es etwas gebracht hat oder nicht?
Man verbessert sich ja ständig, woher soll ich wissen,
ob es am Drink liegt oder einfach am Training.
Ich will ungerne einen festen Trainingsplan mit festen
Zeiten dafür erstellen. Ich probier's einfach mal so aus.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 12. Okt 2010, 14:32 
Offline
Superbrain
Benutzeravatar

Registriert: Di 11. Sep 2007, 7:12
Beiträge: 1664
Ich bin mir ziemlich sicher, dass es vergebene Mühe ist ;-) Und in der Tat, du kannst es nicht objektiv bewerten egal wieviel Mühe du dir machst... dafür müsstest du eine hochpräzise Leistungsbewertung über mehrere Wochen machen wo du es phasenweise trinkst bzw nicht trinks. Und selbst dann kannst du höchstens bewerten ob du insgesamt Whey Protein gut gebrauchen kannst oder es bloß deinen Urin ansäuert...


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 12. Okt 2010, 17:05 
Offline
Stammgast

Registriert: Fr 08. Okt 2010, 18:04
Beiträge: 72
DocTiger hat geschrieben:
Viel spannender ist, wenn du kein Krafttraining machst oder ansonsten kein Eiweißdefizit in der Ernährung hast, dann wird so ein Proteinshake mit Milch einen Effekt auf die Figur haben, eben nur keinen Positiven!

Dem kann ich widersprechen, da ich komplett auf Eiweißreicher Ernährung umgestiegen bin, wie viele andere in verschiedenen Abnehm-Foren auch.
Und endlich abnehmen. :-) Neben Obst und Gemüse esse trinke ich zwei bis drei Shakes. Kohlenhydratarm.

Zitat:
Nicht zu Unrecht gilt sowas als Mastfutter ;-)

Schau mal genau, was Mastfutter ist, Getreide = Kohlenhydrate !!!

Ich meide jede Art von Beilage wie Kartoffeln, Nudeln und Reis.
Von einem Ernährungsberater bekam ich einen Ernährungsplan, gerade mit diesen Beilagen, den ich 100% einhielt, da nahm ich innerhalb von einem Monat 12 Kilo zu. Ist schon komisch, war alles kontrolliert.

Bin zum Strunz'er (Dr. Strunz) geworden, das hat wirklich geholfen, ich nehme ab.

Seit dem geht es mir auch psychisch viel besser.

Wir sind leider alles keine Ackerbauern mehr, die Stundenlang am Tag kraftvoll arbeiten, bis auf ein paar wenige Ausnahmen, deswegen brauchen wir diese vielen Kohlenhydrate nicht. In Obst und Gemüse sind gute und wenige drin, die langen zur Glukosegewinnung.

Aber das ist so ein Thema, was ins unendliche geht.

Das muss, wie bei vielen Dingen, jeder für sich entscheiden.

Gruß
Matti


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 12. Okt 2010, 20:13 
Offline
Superbrain
Benutzeravatar

Registriert: Do 18. Mär 2010, 16:16
Beiträge: 443
Zitat:
Dem kann ich widersprechen, da ich komplett auf Eiweißreicher Ernährung umgestiegen bin, wie viele andere in verschiedenen Abnehm-Foren auch.
Und endlich abnehmen. :) Neben Obst und Gemüse esse trinke ich zwei bis drei Shakes. Kohlenhydratarm.

Schön, dass du dem widersprechen kannst, nur nennst du
noch nicht einmal einen Grund dazu.
Wenn schon so viel isst, dass sein Kalorienbedarf gedeckt
ist un noch zusätzlich Proteindrinks zu sich nimmt, kann es
sehr wohl einen negativen Effekt auf die Figur haben, da der
Körper Eiweiß auch in Kohlenhydrate oder Fett umwandelt, wenn
sie nicht benötigt werden.

Kohlenhydrate, wie sie in Obst vorkommen, sind Einfachzucker
und werden relativ schnell vom Körper in Energie umgewandelt.
Deshalb sind sie nicht unbedingt empfehlenswert, wenn man sich
lange konzentrieren und nicht ständig erneut Hunger bekommen
will.

In diesem Thread geht es nicht um das Abnehmen, sondern
um die Wirkung von Eiweißdrinks auf das Gehirn nach dem
Training.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 12. Okt 2010, 21:16 
Offline
Superbrain
Benutzeravatar

Registriert: Di 11. Sep 2007, 7:12
Beiträge: 1664
Matti hat geschrieben:
DocTiger hat geschrieben:
Dem kann ich widersprechen, da ich komplett auf Eiweißreicher Ernährung umgestiegen bin, wie viele andere in verschiedenen Abnehm-Foren auch.
Und endlich abnehmen. :-) Neben Obst und Gemüse esse trinke ich zwei bis drei Shakes. Kohlenhydratarm.

Hm, also ich mache das genau so, aber wie ich bereits beschrieben habe, treten die negativen Wirkungen auf, wenn kein Krafttraining betrieben wird bzw die Kalorienzufuhr trotzdem zu hoch wird. Außerdem gibt es einen Unterschied zwischen Diät- und "Whey" Shakes, erst Recht mit kräftig Milch dazu.

Die Idee, dass Eiweißkalorien besser seien als Kohlenhydratkalorien ist mittlerweile überholt. Man hatte einige Studien gemacht wo die Teilnehmer einer Eiweißdit etwa 2kg mehr abgenommen haben. Interessanterweise verschwindet der Vorteil bei längerfristiger Verfolgung, das sind nämlich einfach Glycogenreserven....

Zitat:
Nicht zu Unrecht gilt sowas als Mastfutter ;-)

Schau mal genau, was Mastfutter ist, Getreide = Kohlenhydrate !!!

Ich weiß recht genau was Mastfutter ist, und Sojaprotein ist enorm beliebt. Der Bauer wird für Muskelfleisch besser bezahlt als für Körperfett...

Wie gesagt, ich mach das auch so, aber das liegt dran, dass ich es nicht hinkriege eine ordentliche Eiweißversorgung bei "ausgewogener" Ernährung mit gleichzeitiger negativer Energiebilanz auf die Beine zu stellen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 15. Okt 2010, 13:34 
Offline
Einmal-Schreiber

Registriert: Fr 15. Okt 2010, 13:13
Beiträge: 1
Hallo ich möchte keinen extra Thread aufmachen.

Wenn Aminosäuren eine positive Wirkung auf das Gedächnis haben dann dürften doch hydrolysierte Aminosöuren in flüssiger Form wie z.B. hier

schnell einen positiven effekt ausüben?

Zitat:
"Bei Aminosäuren-Präparaten gilt, dass flüssige Aminosäuren von der Darreichungsform her vom Körper am schnellsten aufgenommen werden. Als nächstes folgen mit Pulver gefüllte Aminosäure-Kapseln. Aminosäure-Tabletten werden am langsamsten verdaut."

Ich würde gerne mal den Selbstest machen udn dann wieder berichten.

LG Julia + noch ein schöne Wochenende @ all


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 15. Okt 2010, 14:31 
Offline
Superbrain
Benutzeravatar

Registriert: Do 18. Mär 2010, 16:16
Beiträge: 443
Ob sie wirklich einen positiven Effekt haben, ist ja angeblich
noch nicht bekannt. Ich bin aber auf den Selbsttest gespannt.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 15. Okt 2010, 15:17 
Offline
Superbrain
Benutzeravatar

Registriert: Do 28. Aug 2008, 19:19
Beiträge: 651
Wohnort: Tübingen
Nebenwirkungen z.B. von Glutaminsäure, im Selbstversuch bestätigt:
siehe auch http://s23.org/wiki/Glutamin_Verla

_________________
„Die Leistungsfähigkeit des Hirns nimmt zu, je mehr man es in Anspruch nimmt.“
Alfred Herrhausen (1930-1989), dt. Bankier


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 15. Okt 2010, 16:06 
Offline
Superbrain
Benutzeravatar

Registriert: Do 18. Mär 2010, 16:16
Beiträge: 443
Es wird aber von einer guten Zunahme der Konzentration
berichtet? Die Nebenwirkungen traten auch nur besonders
auf, wenn zu viele genommen wurden.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 15. Okt 2010, 16:59 
Offline
Superbrain
Benutzeravatar

Registriert: Do 28. Aug 2008, 19:19
Beiträge: 651
Wohnort: Tübingen
Julian hat geschrieben:
Es wird aber von einer guten Zunahme der Konzentration
berichtet …
… für die ich jedoch nicht erbrechen möchte :lol: . Eine Pille die nur auf Glutaminsäurebasis aufgebaut ist, ist wohl keine Nahrungsergänzung im Weiteren Sinne. Ich denke ein „Wirkstoff-Cocktail“ (wie ActiveBrain oder BrainEffect) ist effektiver als eine einzelne Substanz.

_________________
„Die Leistungsfähigkeit des Hirns nimmt zu, je mehr man es in Anspruch nimmt.“
Alfred Herrhausen (1930-1989), dt. Bankier


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 15. Okt 2010, 17:08 
Offline
Superbrain
Benutzeravatar

Registriert: Di 11. Sep 2007, 7:12
Beiträge: 1664
Wenn ihr eine erwiesene Konzentrationssteigerung haben wollt, dann nehmt Koffeintabletten.

Wenn ihr eine erwiesene Konzentrationssteigerung haben wollt ohne Pillen, fangt an zu meditieren.

_________________
Lerntechnik Praxis: http://bit.ly/8ONmbS


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 15. Okt 2010, 17:17 
Offline
Superbrain
Benutzeravatar

Registriert: Do 18. Mär 2010, 16:16
Beiträge: 443
Ich hab' mal bei Focus gelesen, dass sich der Körper
an das Koffein gewöhnt und man sich dann ohne das
Koffein schlapper als zuvor fühlt. Dann verzichtet man
doch lieber gleich darauf, oder nicht?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 15. Okt 2010, 18:03 
Offline
Superbrain
Benutzeravatar

Registriert: Di 11. Sep 2007, 7:12
Beiträge: 1664
Man muss schon das Gehirn einschalten. Wenn man zwischen solchen Phasen ein paar Wochen "Entzug" (nicht das richtige Wort eigentlich) hat, oder sogar nur mal ein oder zwei Tage sowas nimmt kann ich mir nicht vorstellen dass sowas problematisch wird.

Übrigens kann man die Wirkung an sich selbst nicht wirklich feststellen, von daher sollte man sich vielleicht doch lieber Konzentration antrainieren anstatt anfuttern....


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 15. Nov 2010, 11:55 
Offline
Superbrain

Registriert: Mi 24. Jun 2009, 14:53
Beiträge: 313
Matti hat geschrieben:
Dem kann ich widersprechen, da ich komplett auf Eiweißreicher Ernährung umgestiegen bin, wie viele andere in verschiedenen Abnehm-Foren auch.
Und endlich abnehmen. :-) Neben Obst und Gemüse esse trinke ich zwei bis drei Shakes. Kohlenhydratarm.


OT
Um abzunehmen ist der effizienteste und schwerste Weg meines Erachtens, einfach die Kalorienzufuhr leicht unter den Tagesbedarf zu senken und gesund, also vir allem nicht zu Zukcer. und fettreich zu essen.
Zusätzlich noch leckere Rezepte zu finden, mit Obst/ Gemüse vor allem, und wenig Fett (Pommes sind zwar auch Gemüse, aber...).

Alles andere ist aus meiner Sicht in irgendeiner Form Geldmacherei von jemandem.
Zudem muss man sich hinterher mühsam wieder an das ausgewogene Essen gewöhnen (wenn je nachdem, Eiweiß, KH oder Fett wieder erlaubt sind.

Am besten gewöhnt man sich täglich moderaten Sport an und such sich richtig leckere Rezepte mit einem gesunden Nährstoffverhältnis und stellt seine Ernährung bzw Lebensweise langsam und dauerhaft um.

Es hilf auch ungemein, morgens etwas Sättigendes zu essen, damit der Heißhunger nicht kommt, und sich zur Arbeit/ Schule noch mal etwas Leckeres Sättigendes mitzunehmen.
Damit sind schon mal die meisten Fallen "mittags schnell zum Kiosk/ Automaten etc." überwunden, auch die "auf dem Heimweg schnell den knurrenden Magen am Fastfoodstand etc. beruhigen"-Falle entfällt damit.

Man kann sich zu Hause richtig leckere Brote machen oder auch warmes Essen in einer Thermoskanne etc. mitnehmen.
Dann weiß man, was man bekommt und dass es einem auch schmeckt.

Geschmack bekommt man durch Gewürze ins Essen & nicht durch Zugabe von Crème fraîche oder Butter. :wink:

LG,
Frederica


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de