Brainboard - Gedächtnis, Lernen, Mnemotechnik

In diesem Forum werden alle Themen rund um die kognitive Leistungsfähigkeit behandelt.
Aktuelle Zeit: Mi 22. Nov 2017, 22:58

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So 12. Aug 2007, 19:15 
Offline
Superbrain

Registriert: So 22. Jul 2007, 8:58
Beiträge: 341
Schafft Ihr zwei dreistellige Zahlen nach der Kreuzmethode zu multiplizieren ohne irgendetwas aufzuschreiben? Zweistellige schaff ich, aber bei dreistelligen reicht die Konzentration nicht aus. Nützen da kleine Geschichten zu den Zahlen?
Bärline


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 13. Aug 2007, 12:52 
Offline
Superbrain

Registriert: Mi 01. Aug 2007, 12:21
Beiträge: 121
Wohnort: Göttingen
Hallo Bärline,

ich habe die Erfahrung gemacht, dass es leichter ist, die einstellige Kreuzmethode zu benutzen, wenn man die Zahlen sieht, aber die zweistellige für mich besser funktioniert, wenn ich die Zahlen nur so im Kopf habe. Da Du ja in der Lage bist, zweistellige Zahlen im Kopf zu multiplizieren (und es nicht schwierig ist, drei-/vierstellige Zahlen zu addieren), sollte das für Dich nicht problematisch sein; auch das Produkt von zwei vierstelligen Zahlen lässt sich so im Kopf berechnen.
Beispiel:

Berechne 481 * 573.
Du teilst die Zahlen auf in 04 81 und 05 73. Jetzt benutzt Du die Kreuzmultiplikation:
81 * 73 = 5913. 13 gemerkt (ich nehme das Major-System), Übertrag 59.
04 * 73 + 05 * 81 = 292 + 405 = 697; den Übertrag addieren, macht also 697 + 59 = 756. 56 gemerkt (die 13 und 56 in eine Mini-Geschichte packen), 7 als Übertrag.
04 * 05 = 20; Übertrag dazu macht 20 + 7 = 27. Jetzt die Zahlen, die man sich gemerkt hat, in umgekehrter Reihenfolge aneinanderreihen, also
27 56 13. Das ist das Ergebnis.

Bei vierstelligen hast Du statt "04" oder "05" eben "71" oder "13" o.ä. stehen; das Prinzip bleibt das gleiche. Allerdings habe ich in einem anderen Thread ( http://www.frontreporter.de/phpbb/viewtopic.php?t=257 , ganz unten ) einen Link hingestellt, wo eine alternative Methode für vierstellige Zahlen dargestellt wird, die den Rechen- und Gedächtnisaufwand noch weiter verringert.

Hoffentlich hilft's :wink:

Viele Grüße,
Peter


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 14. Aug 2007, 8:10 
Offline
Superbrain

Registriert: So 22. Jul 2007, 8:58
Beiträge: 341
Hallo Peter,
vielen Dank für den Tipp mit der zweistelligen Kreuzmethode.Sie ist in der Tat einfacher, wenn man rein im Kopf rechnet. Dank des Fußballteams, das in ein Loch fällt und dort als Trost neue Nikeschuhe bekommt, habe ich es sogar geschafft :D
LG Bärline


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 30. Okt 2011, 10:55 
Offline
Superbrain

Registriert: Sa 18. Dez 2010, 14:37
Beiträge: 227
Nach einiger Übung gelangen mir die ersten links nach rechts 3*3 Steller, nun frage ich mich:

Ist es einfacher, die Zahlen und die Kreuzmultiplikationen vor das geistige Auge zu bekommen oder aber jede Ziffer einzeln mit der ganzen Zahl zu multiplizieren?

334*123 also 369(0) plus 396, Resultat mal 10 etc.

Bei mehr als Dreistellern wird das wegen den Stellenwerten heftig schwierig zu rechnen.

:shock:


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 30. Okt 2011, 17:56 
Offline
Regelmäßiger Besucher

Registriert: Do 21. Jul 2011, 19:32
Beiträge: 17
Wohnort: Europa
Hey alle,

also 3*3 Steller schaffe ich ohne Probleme, manchmal rechne ich die sogar unbewußt währenddem ich schlafe.

Dafür geht 4 *4 überhaupt nicht, dafür reicht mein Kurzzeitgedächtnis leider nicht aus. Auch wenn ich die Zahlen aufteile schaffe ich es nicht, da es (für mich) zu viele davon zu memorisieren gibt. Aber ich denke auch dass es mithilfe der Mnemotechnik möglich sein sollte.

Greats,
Senna

_________________
" Das, wobei unsere Berechnungen versagen,
nennen wir Zufall. " (A. Einstein)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 13. Dez 2011, 10:06 
Offline
Regelmäßiger Besucher

Registriert: Fr 05. Aug 2011, 15:12
Beiträge: 12
Übung macht den Meister. bei Dreier geht es so langsam Berg auf bei mir, aber bei den Vierern scheitert es leider noch immer.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Di 23. Feb 2016, 12:35 
Offline
Regelmäßiger Besucher

Registriert: Fr 15. Jun 2012, 15:54
Beiträge: 43
Hallo,

betreibt/beherrscht noch jemand die Multiplikation von zwei dreistelligen Zahlen?

Wie rapide verändert sich bei euch die Geschwindigkeit/Präzision wenn ihr eine Weile nicht übt?

Ich habe vor zwei Jahren begonnen mit dem Soroban zu rechnen. Mit mehr Übung entwickelt sich das mentale Abbild auch immer weiter. Im Moment kann ich Multiplikationen mit Ergebnissen zwischen 8 und 10 Stellen berechnen.
Demnach benutze ich für die Multiplikation nicht die Kreuzmultiplikation. Auf dem Soroban ähnelt das der schriftlichen Methode. Nur wird streng von links nach rechts gerechnet.
862*759=862*700+862*50+862*9
Wenn ich es dann auf meinem mentalen Soroban durchführe schreibe oder gebe ich das Ergebnis erst wieder wenn ich es fertig vor mir sehen. Dann ist es meiner Ansicht nach auch 100% Kopfrechnen.
Zum Thema geschlossene Augen. Bei 3*3 reicht es mittlerweile aus die Aufgabe nur für den Bruchteil einer Sekunde gesehen zu haben. Nach 3 bis 7 Sekunden habe ich dann das Ergebnis.

Als Selbstmotivation setze ich mir immer das Ziel eine Multiplikation unter 10 Sekunden durchzuführen. Wenn ich das geschafft habe möchte ich die nächstgrößere auch unter 10 Sekunden zu schaffen. Ich hoffe sehr ich kann die Diskussion und den Enthusiasmus ein bisschen anregen.

_________________
"...Don't waste your time
Or time will waste you..."


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Mo 19. Jun 2017, 8:29 
Offline
Einmal-Schreiber

Registriert: Do 08. Jun 2017, 8:56
Beiträge: 1
ynnad hat geschrieben:
Hallo,

betreibt/beherrscht noch jemand die Multiplikation von zwei dreistelligen Zahlen?

Wie rapide verändert sich bei euch die Geschwindigkeit/Präzision wenn ihr eine Weile nicht übt?



Bei mir ist es folgendermaßen: Die Geschwindigkeit verändert sich eigentlich kaum, wenn ich eine Zeit lang nicht übe - ich brauche lediglich ein paar Aufgaben, um wieder reinzukommen, aber sonst sind die Zeiten immer recht konstant.

Wenn ich das Niveau anheben will, also z.B. das mentale Abbild verbessern oder einfach ein bestimmtes Zeitlimit unterbieten will, dann rechne ich vierstellige mal vierstellige. Danach gleich wieder zu den dreistelligen springen, bin dann je nach dem um ~15-20% schneller und kann die Zahlen viel besser visualisieren.

Beste Grüße
Matthias


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de